Maik Priebe | Künstlerische Gesamtleitung & Regie

geboren in Schwerin / Mecklenburg (DDR), Regiestudium an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin, prägende Begegnungen u.a. mit Martin Meltke, Peter Zadek, Christoph Marthaler, Inszenierungen u.a. am Staatstheater Nürnberg, Staatstheater Kassel, Deutsches Nationaltheater Weimar, Deutsches Theater Göttingen, Günther-Rühle-Preis für seine Diplom-Inszenierung „Sallinger“ von Bernard Marie Koltés, Kurt-Hübner-Preis für Nachwuchsregisseure der Akademie Darstellender Künste für „Osbornes Blick zurück im Zorn“ am Staatstheater Kassel, Nominierung „Inszenierung des Jahres“ der Kritikerumfrage der Deutschen Bühne für  die Weimarer Inszenierung Kaspar Häuser Meer von Felicia Zeller

 

 

Kristina Patzelt | Künstlerische Gesamtleitung & Produktionsleitung

geboren in Greifswald (DDR), Studium der Indologie, Politikwissenschaft und Religionswissenschaft an der Universität Leipzig, seit 2009 freiberufliche Produktionsleiterin und dramaturgische Beratung, kontinuierliche Zusammenarbeit u.a. mit Wolfgang Krause Zwieback und Corinna Harfouch, Maik Priebe, TheaterschaffT / Konsortium Luft und Tiefe, ciacconna clox, Theater Titanick und u.a. tätig für die Schaubühne Lindenfels und Hochschule für Musik und Theater (HMT) Leipzig

 

 

Susanne Maier-Staufen | Bühne- und Kostüm

geboren in Freiburg, studierte Bühnenbild an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, freiberufliche Arbeiten als Ausstatterin im Bereich Schauspiel und Musiktheater u.a. Residenztheater München, Staatstheater Saarbrücken und Staatstheater Stuttgart, 2000-2006 Ausstattungsleiterin und Mitglied der künstlerischen Leitung Schauspielhaus Graz, 2006-2010 Ausstattungsleiterin und Mitglied der künstlerischen Leitung Staatstheater Mainz, seit 2010 freiberuflich u.a. Staatstheater Nürnberg, Deutsches Theater Göttingen, Staatstheater Kassel, Mitgründerin und Vorstandsvorsitzende des interdisziplinären Vereins „LyrikLabor“ in Mainz, Dozentin für Szenischen Raum und Zeichenkunst

 

 

Nathalie Eckstein | Künstlerische Mitarbeit & Lektorat

geboren in Wuppertal, studierte  Philosophie und Germanistik, vergleichende Literatur- & Kulturwissenschaften an der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, seit 2019 Lektorin Theaterverlag JUSSENHOVEN & FISCHER, seit 2016 Regieassistentin u.a. Schauspiel Dortmund, Schauspiel der Wuppertaler Bühnen, HMT Leipzig, Stadttheater Fürth, ab September 2020 Studium „Literarisches Schreiben“ am Deutschen Literaturinstitut Leipzig

 

 

Annett Hardegen | Dramaturgie

geboren in der DDR, studierte Theaterwissenschaft/ Philosophie und Kunstgeschichte an der FU-Berlin, seit 2003 freischaffende Dramaturgin und Produzentin, kontinuierliche Zusammenarbeit mit Dirk Cieslak, Boris Nikitin, Julia*n Meding, Lee Méir, Roni Katz, Andreas Liebmann, Deufert&Plischke u.a., als Dramaturgin und Produzentin arbeitet sie für sophiensaele Berlin, Hau Berlin, Ballhaus Ost, FFT-Düsseldorf, Theaterhaus Jena, Theater Junge Generation in Dresden, Centraltheater Leipzig, Nationaltheater Weimar, Junges DT, Berlin Biennale, die Ruhr Triennale, Kaserne Basel und Gessnerallee Zürich, Wiener Festwochen. Sie ist Mitgründerin und künstlerische Leiterin von VIERTE WELT, einer freien Plattform für Performance, Politik und Diskurs

 

Diana Wesser | Audioperformance (Gast)

studierte Illustration & Medienkunst an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB), Meisterschülerabschluss HGB, Schwerpunkt partizipatorische Projekte – künstlerische Expeditionen, Nachbarschaftsprojekte, performative Mappings, Spaziergänge, Audiowalks – im öffentlichen Raum, 2007-2009 Leitungsteam ‚Werkstattmacher’, LOFFT Leipzig, 2009-2010 Mitglied der künstlerischen Leitung ‚play! LEIPZIG – Bewegung im Stadtraum’, seit 2014 Künstlerische Leitung ‚Leipziger Stadtteilexpeditionen’ (Walking Visionaries Awards – Jury Prize bei der internationalen Konferenz Walk21 Vienna 2015), Präsentation der Arbeiten u.a.   im Museum Weißenfels, Stadttheater Bremerhaven, Centraltheater Leipzig, Aarhus Theater, Theater Basel, CerModern – Contemporary Arts Museum, Ankara, MNAC – National Museum of contemporary art in Bukarest, Metropolis Biennale Kopenhagen, Murray Edwards College, Cambridge (UK), part3 & Stiftung Zollverein, Essen, Britto Arts Trust, Dhaka

 

Swantje Nölke | Vermittlung (Gast)

studierte Deutsche Literaturwissenschaft, Politische Wissenschaften und Deutsch als Fremdsprache an der Leibniz Universität Hannover, Tätigkeiten als freie Theaterpädagogin und Lehrbeauftragte für Darstellendes Spiel, Dramaturgin, Pressereferentin und Produktionsleiterin, u. a. am Schauspiel Leipzig, am Volkstheater Rostock, am Niedersächsischen Staatstheater Hannover, bei den internationalen Festivals Theaterformen und TANZtheater INTERNATIONAL und dem Teatro da Universidade de São Paulo, zurzeit ist sie als Projektkoordinatorin des interkulturellen Theaterprojekts Storybo[a]rder am KulturKino zwenkau engagiert.

DATENSCHUTZ

© 2020 WEGWOHIN FESTIVAL